Wednesday, 08 May 2024

Mythos Mathe-Matura - Fakten, Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Hilfsmittel, u.v.m

Written by
Rate this item
(1 Vote)

Best Of Wertung, 48 Punkte vs. 42 Punkte vs. 36, halbe Punkte, Typ A, Typ B - wie ist das nochmal mit der Mathematura? Welche Hilfsmittel sind erlaubt? Taschenrechner / Tool mit oder ohne CAS? Was gilt nun für mich? Wie ist der Ablauf? Wo finde ich weitere Infos? Fragen über Fragen. Wir haben die Antworten.

Was gilt nun für wen?

Zu beachten ist, dass es unterschiedliche Vorgaben für AHS und BHS gibt. Hinzu kommt die Änderung seit Mai 2024 bei der BHS. Ebenso wird 2030 eine Neuerung bei AHS und BHS folgen, wo ein Teil ohne Hilfsmittel bewältigt werden muss. Nicht zu vergessen ist die Berufsreifeprüfung.

 

Wir schauen uns in diesem Artikel folgende Themen an:

  • Punkteverteilung und Noten
  • Typ A vs. Typ B Aufgaben und deren Aufteilung
  • Wo finde ich Beispiele (zum Üben)
  • zulässige Hilfsmittel (Taschenrechner, Tools, Formelsammlung)
  • Bearbeitungszeit
  • Einbeziehen der Vorleistungen (Abschlussnote)
  • Kompensationsprüfung
  • Neuerungen ab Haupttermin 2025 AHS
  • Neuerungen ab Haupttermin 2030 AHS, BHS
  • Weiterführende Informationen

  

Punkteverteilung und Noten

Beginnen wir mit der spannendsten Frage, was am Ende die Punkte bedeuten ;). Also welche Note kommt mit welchen Punkten am Ende raus?

Seit Mai 2024 gibt es bei der BHS eine Neuerung, die benenne ich mit BHS neu. Es wurden die Gesamtpunkteanzahl reduziert und die Punkteverteilung innerhalb der Notenskalen wurde adaptiert. Bei der AHS (36 Punkte) ist eine geringer Gesamtpunktezahl vorhanden wie bei der BHS (nun 42 statt davor 48 Punkte). Seit Mai 2024 gibt es nun auch bei der BHS Beispiele mit 1/2 Punkten, was zuvor nur bei der AHS Standard war. Dies sind aber nur "eine handvoll (>=4)" Beispiele. Diese Beispiele sind ersichtlich, da   [0, 1/2, 1]Punkte angegeben sind. 

 

>= 4 Bsp mit halben Punkte zu erreichen

Teil A: 24 Punkte - Teil B: 18 Punkte

 

 

 Von diesen drei Teil-2-Aufgaben wird diejenige Aufgabe, bei der die niedrigste Punkteanzahl erreicht worden ist, nicht gewertet.

>= 4 Bsp mit halben Punkte zu erreichen

Vergleich BHS zu AHS Punkteverteilung und zugehörige Note

  

Typ A vs. Typ B Aufgaben und deren Aufteilung

Prinzipiell kann gesagt werden, dass die Typ A-Aufgaben (bzw. Typ 1 an der AHS) die Grundkompetenzen abfragen und die Typ B-Aufgaben (Typ 2 an der AHS) die Anwendungen in konkretem Anwendungskontext. Die Anzahl der Aufgaben ist unterschiedlich in der AHS und BHS. Ebenso die Best Of Wertung von drei Beispielen gibt es nur in der AHS.
Bei der BHS-Matura unterscheidet sich der Typ-B je nach BHS-Schultyp. Hier wird bei den BHS unterschieden zwischen HTL Cluster 1, HTL Cluster 2, HAK, HLFS/HUM und BAfEP/BASOP.
Bei der AHS wird unterschieden zwischen Typ 1 und Typ 2 (und Typ 2 mit reduziertem Kontext) unterschieden.

Im Aufgabenpool findet sich dies ebenso wieder (BHS muss "Angewandte Mathematik" auswählen, AHS "Mathematik").

 

 

Die AHS bietet einen Grundkompetenzen-Katalog (auch in Englisch) an, welcher gut dazu genutzt werden kann sich die Beispiele im Aufgabenpool gezielt zu suchen.

"Wesentliches Ziel der standardisierten kompetenzorientierten Reifeprüfung in Mathematik (AHS) ist die Sicherung mathematischer Grundkompetenzen an Österreichs AHS. Der vor diesem Hintergrund entwickelte Katalog zu den Grundkompetenzen ist Ausgangs- und Bezugspunkt eines auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Unterrichts und einer zeitgemäßen, lernfördernden Leistungsbeurteilung im Unterrichtsgegenstand Mathematik." [https://www.matura.gv.at/srdp/mathematik]

 

 

Wo finde ich Beispiele (zum Üben)

 Im Aufgabenpool findet sich dies ebenso wieder (BHS muss "Angewandte Mathematik" auswählen, AHS "Mathematik").

Bisherige Maturabeispiele sowie die Kompensationsprüfungen (falls die Maturaprüfung negativ war) können hier vorgefunden werden:

Bisherige BHS-Matura-Angaben

Bisherige AHS-Matura-Angaben

 

zulässige Hilfsmittel (Taschenrechner, Tools, Formelsammlung)

Hier ist es leider so, dass "nur" Mindestanforderungen genannt wurden, was der Taschenrechner / Tool bieten muss. Genau da gestaltet es sich in der Praxis leider so, dass mansche Schulen oder Lehrer*innen nicht zulassen, dass Schüler*innen Taschenrechner mit CAS (Casio Classpad, TI Nspire, Geogebra, ...) verwenden dürfen, während andere Schulen / Lehrer*innen dies sehr wohl zulassen. Daher haben hier leider nicht alle die gleichen Voraussetzungen!

Gott sei Dank wird sich dieser Umstand ändern, aber erst ab 2030, den dann ist auch ein CAS-fähiges Hilfsmittel als Mindestanforderung vorgeschrieben und dann werden alle wieder gleich behandelt. Daher sollen ab nun nur mehr CAS-Fähige Taschenrechner angeschafft werden oder gleich die Verwendung von GeoGebra oder ähnlichem Tool.

Neben dem Taschenrechner oder Tool/Software darf eine Formelsammlung verwendet werden. Hier ist bisher aber (leider) eine Unterscheidung zwischen der AHS und BHS vorhanden. Auch dies wird dann im Zuge der "Reform" ab 2030 angeglichen. 

Formelsammlung AHS

Formelsammlung BHS

Inspirierend von George Orwell kann gesagt werden "Wir sind alle gleich, aber einige sind gleicher"  :-)

 

Bearbeitungszeit

  •  270 min

 

Einbeziehen der Vorleistungen (Abschlussnote)

Kandidat*innen profitieren ab Haupttermin 2021: Die Einbeziehung von Unterrichtsleistungen aus den Vorjahren wird fixer Bestandteil der abschließenden Prüfungen (Reife- und Diplomprüfung, Reifeprüfung, abschließende Prüfungen an mittleren Schulen). (sogenannter Schwellenwert muss erreicht werden, damit es zu Anwendung kommt, mehr als 30 %)

Zukünftig werden die Leistungen der letzten Schulstufe und die Leistungen der Klausurarbeit bei der Festlegung der Gesamtnote zu gleichen Teilen berücksichtigt. Damit ist sichergestellt, dass auch die Leistungen im Unterricht eine größere Bedeutung bekommen und die Benotung nicht alleine von einer punktuellen Prüfung abhängt. Wenn sich keine eindeutige Beurteilung ergibt (z. B. zwischen Gut und Befriedigend), entscheidet die Note der schriftlichen Klausurprüfung. [Quelle BMBWF]

 

Kompensationsprüfung

Beachte, dass jede(r) Kandidat*in zur Kompensationsprüfung antreten darf und dies auch nicht als extra Antritt oder ähnliches zählt. 

"Zu einer Kompensationsprüfung kann jede/r Kandidat/in antreten, die/der ein Nicht genügend bei der Klausurarbeit hat, unabhängig davon, ob der Schwellenwert (30 Prozent) erreicht wurde oder nicht. Dasselbe gilt auch für eine Wiederholung der Teilprüfung in den Nebenterminen."

 

Neuerungen ab Haupttermin 2025

 Betrifft "nur" die AHS. Ist die Umsetzung der sogenannten Stufe 2 der Reform. 

Arbeiten ohne Technologie: Grundlegende Rechengänge sollen wieder ohne Taschenrechner oder höherwertige Technologien beherrscht werden, wie z. B.: Termumformungen: (a+2b)2 = a2+4ab+4b2 ; Lösen von ; Gleichungen: 2x+1 = 7 ⇔ x = 3; Ableiten mit Produktregel: (x2 sin(x))’ = 2x sin(x)+x2 cos(x)

Weitere Details folgen hierzu. 

 

Neuerungen ab Haupttermin 2030

  • Taschenrechner/Software mit CAS als Mindestanforderung
  • Ein Teil der Beispiele muss ohne Hilfsmittel gelöst werden (nur AHS, bei BHS nicht geplant)
  • --> Sogenannte Stufe 3 der Reform bei der Matura  Link

 

Weiterführende Informationen

Bezüglich der Matura an der BHS sind hier noch nützliche Informationen zur Fächerwahl bei der Matura verfügbar. https://www.bmbwf.gv.at/Themen/schule/schulpraxis/zentralmatura/srdp_bhs.html (08.05.2024)

https://www.matura.gv.at/srdp/mathematik (08.05.2024)

 https://www.bmbwf.gv.at/dam/jcr:0fc239b4-e50e-4bba-a28c-ed23e3054f6a/Neuerungen%20abschlie%C3%9Fende%20Pr%C3%BCfungen.pdf (08.05.2024)

 

 Version 1.0 - Stand 08.05.2024 - Alle Angaben ohne Gewähr.

Bei Fragen wenden Sie sich an uns. 

Read 183 times Last modified on Wednesday, 08 May 2024
More in this category: « Mathematik

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

About We Brain/ Impressum

Über 20 Jahre Erfahrung in den einzelnen Teilbereichen. Setzen Sie auf unsere Fachkompetenz und Exklusivität. Steigern Sie den Wissensstand und sparen Sie dabei bares Geld im Vergleich zum klassischen Nachhilfeunterricht. Wissen aus erster Hand! Keine Vermittlung an andere Dienstleister - Nur die Eigentümer selbst unterrichten!
Hier unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs)

DI Danijel Macak BSc
Kaiser-Josef-Platz 31
4600 Wels
office@We-Brain.at

Copyright © 2021 by We-Brain.at. All Rights Reserved. Designed By © We Brain | Powered by Joomla!

Search